Orbitvu Public Support Site

Plan Parameter / Merkmale

Updated

Jeder Subscription Plan wird durch eine Reihe von Parametern beschrieben. Nachfolgend finden Sie eine detaillierte Beschreibung der einzelnen Parameter / Funktionen.

Speicherplatz

Die maximal verfügbare Datenmenge, die auf Ihrem Orbitvu SUN Cloud-Konto gespeichert werden kann. Der Speicherplatz wird von den 360°-Präsentationen und 2D-Bildern verbraucht. Verschiedene Abonnementpläne haben unterschiedliche verfügbare Speichergrößen.

Es ist möglich, zusätzlichen Speicherplatz für die Abonnementpläne zu erwerben, aber die Gesamtspeichergröße muss geringer sein als der im höheren Abonnementplan verfügbare Speicherplatz.

Wenn Sie das Limit erreicht haben, können Sie keine neuen Präsentationen mehr auf Ihr Konto hochladen. Erwägen Sie den Kauf von zusätzlichem Speicherplatz oder den Wechsel zu einem höheren Abonnementplan.

Verwenden Sie für 360°-Präsentationen nicht das PNG-Format, es sei denn, Sie benötigen unbedingt die Transparenz. PNG-Dateien verbrauchen viel mehr Platz als JPG-Dateien.

Transfer

Maximal verfügbare monatliche Datenübertragung für das SUN-Konto. Jeder Subscription Plan hat ein anderes Transfer-Limit.

Data transfer (Datentransfer)  ist die Datenmenge, die vom SUN-Server an die Clients (Benutzer, die eine Website aufrufen, in die Bilder oder Präsentationen vom SUN-Server eingebettet sind) übertragen wird.

Beispiel 1 - Anzeige eines 2D-Bildes, das auf Orbitvu SUN gehostet wird

Das 2D-Bild muss vom SUN-Server auf den Webbrowser der betrachtenden Person übertragen (geladen) werden. Die Übertragungsgröße entspricht der Größe des übertragenen Bildes (der Einfachheit halber berücksichtigen wir keine zusätzliche Komprimierung, die angewendet werden könnte).

Beispiel 2- Anzeige einer 360°-Präsentation

Die Bilder, aus denen die 360°-Präsentation besteht, werden auf den Webbrowser des Kunden übertragen. Die Übertragungsgröße ist normalerweise viel kleiner als die Gesamtgröße der 360°-Präsentation. Dies liegt daran, dass nicht alle Bilder der Präsentation verwendet werden, wenn jemand die Präsentation betrachtet (aufgrund der gewünschten Auflösung, des Betrachtungswinkels usw.).

Wenn das monatliche Transaktionslimit für das Konto erreicht ist, werden die Präsentationen weiterhin ohne Einschränkungen angezeigt.

Orbitvu SUN speichert Informationen bei Überschreitungen des Transfer-Limits und wenn diese auch in den folgenden Monaten überschritten werden bzw. sehr hoch sind, kann Orbitvu den Besitzer eines solchen Kontos zur Problemlösung kontaktieren (z.B. der Wechsel zu einem höheren Abo-Plan).

E-commerce Integration

Einige Abo-Pläne haben freien Zugang zu den von Orbitvu erstellten Ecommerce-Integrationen. Freier Zugang bedeutet, dass es möglich ist, unsere SUN-basierten Plugins (z. B. Magento oder Presta Shop Plugin) herunterzuladen, diese zu installieren und mit den auf der Orbitvu SUN Cloud gehosteten Präsentationen zu verwenden, ohne dass zusätzliche Kosten anfallen (sofern nicht anders angegeben).

Durch die Verwendung kostenloser SUN-basierter Plugins hat der Kunde ständig Zugang zu den neuesten Versionen der Plugins.

Statistiken

Der Zugriff auf Ansichten und Übertragungsstatistiken ist in allen Abonnementplänen enthalten. Detaillierte Informationen über die Anzahl der Anzeigen (Ansichten) und die Größe der Datenübertragung für bestimmte Präsentationen werden bereitgestellt.

Orbittour

Jeder Subscription Plan hat Zugang zur Orbittour - das ermöglicht 360° Präsentationen mit zusätzlichen Funktionen wie Hotspots, Ansichten oder Tooltips auszustatten.

CDN (Content Delivery Network)

Content Delivery Network ist ein System, das Bilder (und andere Web-Inhalte) an einen Benutzer liefert, basierend auf dem geografischen Standort des Benutzers, um eine schnelle Datenübertragung mit geringer Latenz zu erreichen.

In Bezug auf den SUN-Server können wir sagen, dass es dank des CDN keine Rolle spielt, wo sich die Betrachter eines Bildes oder einer 360-Grad-Präsentation befinden (Europa, Asien, Nordamerika usw.). Die Bilder werden Ihnen von dem Server bereitgestellt, der sich in Ihrer Nähe befindet.

Custom Domain

Ab dem Tarif E-COMMERCE 6G ist es möglich, eine spezielle Option zu erwerben, die es dem Kunden ermöglicht, seine eigene Domain an Orbitvu SUN anzuschließen.

Wenn eine Custom Domain mit Orbitvu SUN verknüpft ist, verwenden die vom SUN-Server generierten Einbettungslinks diese Domain.  Es ist auch möglich, das Branding des SUN-Servers für die 360°-Präsentationsansicht zu ändern, so dass anstelle von der ORBITVU SUN Cloud ein eigener Name verwendet wird. 

Die Beispielimplementierung der benutzerdefinierten Domäne für imatik.com (mit den Domänen 360.imatik.com und cdn.360.imatik.com): https://360.imatik.com/share/dyk67ffdUZakC3mR3vTAoA/2754959/360/view

Die Funktion "Benutzerdefinierte Domäne" ist kostenpflichtig, und ihr Preis umfasst einmalige Einrichtungs- und jährliche Kosten.

Um eine benutzerdefinierte Domain zu implementieren, muss der Kunde Orbitvu die folgenden Informationen zur Verfügung stellen:

  • Name der Domain, die für die Einbettungscodes verwendet werden soll (z.B. 360.yourdomain.com)
  • Name der Domäne, die für das CDN verwendet werden soll (z.B. cdn.360.yourdomain.com)

Sobald die Erstkonfiguration für die angegebenen Domains durch Orbitvu erfolgt ist, muss der Kunde diese vornehmen (Details werden während des Einrichtungsprozesses mitgeteilt):

  • CNAME-Einträge für die benutzerdefinierten Domänen konfigurieren (DNS)
  • TXT-Einträge für die benutzerdefinierten Domänen (DNS) konfigurieren (um SSL-Zertifikate zu erzeugen)

Beachten Sie, dass der Name der benutzerdefinierten Domäne(n) keine Top-Level-Domäne sein darf, da für diese der CNAME-Eintrag festgelegt werden muss.

Previous Article Verfügbare Subscription Plans
Next Article Kauf und Ablaufzeitraum
Still Need Help? Contact Us